Ein Unternehmen mit Tradition.

Geschichte

2021

Am 1. Januar übernimmt die kolb+walther AG die Spenglerei und der Profilblechvertrieb der K. Amacher AG.

Per April übernimmt die kolb+walther AG den Mürrner Traditionsbetrieb Karl Sigrist AG und eröffnet mit diesem Schritt die Filialen in Mürren und Lauterbrunnen.

— 2021

2019

Die Firma zieht mit ihrer Werkstatt und Büro an die Dorfstrasse 18.

Das ehemalige Firmengebäude am Steinacher wird zu einem Wohnhaus umgebaut.

Die Spenglerwerkstatt bleibt vorerst in der Schwendi.

 

— 2019

2018

Anfang Jahr übernimmt die kolb+walther AG den einheimischen Traditionsbetrieb Sanitär Baumann AG samt der beiden Mitarbeitern Hanspeter Moser und Hans Fuchs.

Ueli Baumann wird als teilzeitbeschäftigter Projektleiter bei der kolb+walther AG eingesetzt.

Im Frühling erweitert der Betrieb seine Geschäftsfelder mit der Abteilung Spenglerei. Die mitarbeitenden Spengler dürfen die Einrichtung und Werkstatt der K. Amacher AG in der Schwendi benutzen.

 

— 2018

2017

Samuel Kolb und Michael Walther sind neu als Mitarbeiter bei der Sanitär Baumann AG tätig.
Im November gründen die beiden die Aktiengesellschaft «kolb+walther AG».
Per Ende Jahr beendet die Sanitär Baumann AG ihre operative Geschäftstätigkeit im Sanitär- und Heizungswesen.

— 2017

2016

Samuel Kolb und Michael Walther absolvieren die höhere Fachprüfung zum eidg. dipl. Sanitärmeister. https://www.jungfrauzeitung.ch/artikel/144254/

— 2016

2010

Die Sanitär Baumann AG beginnt mit der Sanierung der Wasserleitungen an der Dorfstrasse in Grindelwald.
Es werden teilweise 100 Jahre alte Gussleitungen durch Kunststoff ersetzt.

— 2010

1996

Ueli Baumann feiert 10 Jahre erfolgreiche Tätigkeit im Sanitär- und Heizungsbereich.
Aus dem Einmannbetrieb ist in dieser Zeit ein stattliches Unternehmen geworden. Zeitweise beschäftigt Ueli bis zu 8 Mitarbeiter.

— 1996

1991

Die Sanitär Baumann AG übernimmt den einheimischen Traditionsbetrieb U. Studer AG. Dieser wird samt Personal, zu dessen auch Hanspeter Moser, welcher zu den Mitarbeitern von kolb+walther AG zählt, übernommen.

Im April wird das Werkstattgebäude an der Oberen Gletscherstrasse in Grindelwald bezogen.

— 1991

1990

Im August gründen Sonja und Ueli Baumann die Aktiengesellschaft Sanitär Baumann.
Bereits im November kommt es zum Spatenstich für den Bau des Werkstattgebäudes am Steinacher.

— 1990

1986

Ueli Baumann beginnt seine Selbstständigkeit als Einmannbetrieb.
Mit einem ausgerüsteten Firmenwagen bietet er seiner Kundschaft Sanitär- und Heizungsarbeiten an.
Als Werkstatt dient der Bastelraum im Chalet Chiebrendli am Steinacher in Grindelwald.

— 1986

1973

Ueli Baumann absolvierte die Ausbildung als Sanitärinstallateur bei der U. Studer AG in Grindelwald.

— 1973